Omas

Bekanntlich ist mit der Geilheit erst nach dem letzten Atemzug Schluss. Trotzdem springen in der Werbe- und Sexvideowelt nur vollbusige, blonde Girlies herum. Manche Männer stehen aber auf ältere vom Leben gezeichnete Frauen. "Omas" nennt sich salopp ein neues Pornofilm-Genre. Statt junger Frauen aller Hautfarben und Nationalitäten behandeln die Produzenten das Thema ältere Frauen mit jüngeren Männern. Die Filme "Oma Pornos" zu nennen ist jedoch falsch. Die Darstellerinnen sind Frauen zwischen 45 und 60 Jahren und treten nicht als Großmütter auf. Eine Variante des Pornofilms, die erst in den letzten fünf Jahren eine Randgruppe von Betrachtern ergötzen soll. Angesprochen werden dadurch vor allem Altersfetischisten so genannte Gerontologen, die Sex mit alten Frauen oft sogar Greisinnen wollen.. Sie suchen dabei wohl Mütterlichkeit, die brave, liebe Oma eben, wollen sich damit oft aber nur ihre "Überlegenheit" beweisen.

Siehe auch: Bizarr Sex