Parfum

Dass Düfte ganz schön anturnen können, ist ein uralter Hut. Sogar die Kirche greift auf die anmachende Wirkung von Duftwerk zurück, wenn es darum geht ihre Klientel abhängig zu machen. Zum Beispiel auf Weihrauch, einem bekanntermaßen euphorisierenden Duftstoff, der auch in dem einen oder anderen Mittelchen aus dem Sex-Shop enthalten ist. Genauso verhält es sich mit der Myrrhe, die schon die heiligen drei Könige dem Jesuskind in die Krippe legten. Was das bei dem wohl bewirkte? Eins steht fest: Wer das richtige Parfum trägt, kann auch auf den richtigen Partner hoffen. Denn: wir können nur jemanden mögen, den wir auch riechen können. Die Kosmetikbranche macht mit ihren Duftwässerchen riesige Umsätze und die Sexindustrie will da auch nicht hinten anstehen. Sie offeriert Spezialdüfte und verspricht, dass Mann damit der Hahn im Korb ist. Ein Hersteller: "Die Frauen können nicht mehr von Ihnen lassen und wollen ohne Ende Sex". Etwa das Parfum "Long John intim" von Inverma soll laut Hersteller zu "schneller Erregung und erotischer Hochstimmung beitragen. Oder "No limits" von Beate Uhse verspricht schnelle und intensive weibliche Aufmerksamkeit. Unglaublich, aber nicht wahr.

Siehe auch: Duft, Intimspray, Pheromone, Quickie, Räucherstäbchen, Serailpastillen