Postkarte

Mini-Pornos und Pin-Ups für wenig Geld. Seit Ende des 19.Jahrhunderts sind die Postkarten, mit denen man so einfach jemandem eine Freude machen kann, im Umlauf. Neben den Andenkenkarten gab es von Anfang an natürlich auch welche mit erotischen Motiven, die die damals noch wenig mit sexy Bildern verwöhnten Menschen erfreuten. Heute findet man Karten mit nackten Hintern vor der Silhouette jeder größeren Stadt an fast jedem Kiosk. Leider nur Frauenhintern. Auch im Internet ist es beliebt, sich Karten mit erotischen Motiven zuzuschicken. In Geschenk- und Sexläden werden auch Postkartenbüchlein mit knackigen Körpern und mehr oder weniger pornografischen Bildern angeboten. Etwa Steven Underhill: "Best of straight boys" oder die Porn-Postcards der Sexqueen Annie Sprinkle.

Siehe auch: Kalender