Prothesen

Nicht zu verwechseln mit den dritten Zähnen, Brücken oder Kronen. Hier geht es um Penisprothesen, die das schlaffe Glied ersetzen. Umgeschnallt, verhelfen sie dem aufeinander abgestimmten Paar zu einer Form der Ersatzbefriedigung der Frau. Der Hilfspimmel wird mit einem Gürtel um die Hüften geschnallt und kann dem impotenten Mann oder dem Partner mit Erektionsschwäche über die Runden helfen. Befriedigender dürfte da schon die Stimulation mit der Zunge und dem Mund und/oder zarten Händen sein. Prothesen am besten zusammen mit Gleitmittel anwenden. Übrigens gab es derlei Hilfen in Deutschland schon vor dem II. Weltkrieg, populärer wurden sie jedoch erst mit den Vertriebswegen Versand und Sex Shop seit Mitte der 60er Jahre.

Siehe auch: Muse, Penishülle, Vakuumpumpe, Verlängerungs Präservativ, Viagra, Implantate