Softporno

Ein schwammiger Begriff für Sexfilme, die mehr zeigen als nur einen Zungenkuss. Beim Softporno dürfen Sie zwei Menschen beim Geschlechtsakt beobachten und die eindeutigen Geräusche belauschen. In Abgrenzung zum Hardcore Film wird die Kamera hier jedoch nicht porentief, schamhaargenau an die Genitalien herangeführt. Die Vereinigung wird nicht in Großaufnahme abgefilmt. Hardcorefilme zeigen Dinge, die privat nur mit Spiegeln und größtem Aufwand und selbst dann nicht unbedingt , zu sehen sind. Der Softporno ist der Übergang vom Sexfilmchen zum Hardcore. Er läuft schon mal nach 23 Uhr im Fernsehen und ist in jüngster Zeit auch mit FSK (Freiwillige Film Selbstkontrolle) ab 16 Jahren bewertet. Softpornofilme können im Sexversand oder Sexshop bezogen werden.

Siehe auch: Hardcore, Pornos, Video