Baby-Doll

Polyestertraum aus durchsichtigem Stoff mit Spitzen und kindlichen Schleifen. Art kurzes Nachthemd in Bonbonfarben, das gerade mal den Po bedeckt oder auch nur bis zu den Schamhaaren reicht. Wenn die Frau dazu noch eine rosa Schleife im Haar trägt und den Finger wie ein Mädchen in den Mund steckt ist die Babydoll fertig. Babydoll heißt Babypuppe. Baby auch: Liebling, Schätzchen. Der Name Baby Doll stammt von dem Fünfziger Jahre Film "Baby Doll-Begehre nie des anderen Weib" von Elia Kazan, der eine wahre Lolita-Welle auslöste.

Siehe auch: Negligé