Beine

Beine haben Männer immer angemacht. Sie galten seit jeher als Sexualsymbol. Und es ist ja auch noch nicht so lange her, dass sie überhaupt zu sehen sind. In der viktorianischen Zeit wurden Männer schon durch den Anblick eines Knöchels scharf. So richtig freigelegt wurden die Beine erst mit Aufkommen der Hotpants und des Minirocks in den siebziger Jahren: In vielen Kulturen, vor allem in der streng moslemischen, darf nach wie vor beziehungsweise wieder, nicht einmal der Knöchel zu sehen sein. Als besonders reizvoll gelten Damenbeine in Nylonstrümpfen und High Heels. Beinliebhaber haben ihre eigenen Magazine und Internetseiten. Als Altmeister der "Leg-Art" gilt der Photograf Elmer Batters, nachzusehen in dem Bildband Elmer Batters, Legs that dance to Elmer´s Tune, der ganz obsessionsgerecht in einen Damenstrumpf gepackt daherkommt.

Siehe auch: Fuss Fetischismus, Fuss;-Sklave, High Heels, Nylons, Seidenstrümpfe, Stiefel, Stilettos