Body-Paint

Farbenrausch und Fingersex für den Künstler in uns. Körperschmuck auf Zeit. Kann jederzeit aufgetragen und wieder abgewaschen werden. Großer Vorteil gegenüber der Tätowierung. Beim Body-Painting, beim Bemalen des Körpers der Partnerin oder des Partners, kann jeder seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Der Körper wird zur Leinwand und die Hände werden zum Pinsel. Ob dabei ein Kunstwerk oder nun doch eher eine Kinderzeichnung rauskommt, ist egal. Der Weg ist das Ziel, heißt es so schön. Und es ist auch wirklich sehr angenehm bestrichen und angepinselt zu werden. Besondere Leckermäulchen verwenden dazu Schokoladefarben zum Ablecken und wen die braune Farbe abturnt, der nimmt eben weiße Schokolade. Spaß machen auch Leuchtfarben, die im Dunkeln den Weg weisen zu den besonders erogenen Zonen. Gegenseitiges Körperbemalen wird auch gerne auf Partys als besondere Art des Kennenlernens angeboten. Wahre Künstler zaubern Kleider aus Farbe, verwandeln Brustspitzen in aufblühende Rosenknospen oder malen den Schwanz zu einer Schlange um. Farben gibt es im Sexshop und dort wo es Karnevalschminke gibt. Anregungen kann auch der Film "Bettlektüre" von Peter Greenaway geben, in dem die Heldin sexuell nur erregt wird, wenn sie der Liebhaber mit Schriftzeichen bemalt.

Siehe auch: Body-Art, Haut, Henna, Honey Dust, Lippenstift, Liquid Latex, Massage, Mendhi, Schamhaar färben, Tattoos