Cyber-Sex

Die Zukunft der schönsten Sache der Welt? Cybersex ist Sex mit einer Maschine und einem Höhepunkt, der nur auf Daten beruht. Der Cyber-Freier braucht dazu einen Datenhelm, einen Datenhandschuh, Sensoren an den Genitalien und einen Powercomputer. Ob romantischer Sex am Strand oder ein Stell-Dich-ein mit einer peitschenden Domina, alles ist möglich. Jederzeit und ohne Verpflichtungen. Cybersex-Simulatoren sind bereits Wirklichkeit, sie stehen aber noch in wissenschaftlichen Instituten und wurden bisher lediglich von ein paar Journalisten getestet. Die Data-Suites, also die Anzüge für den Cyber-Sex und der dazugehörige Computer mit ausreichender Rechnerleistung und entsprechender Software sind sehr, sehr teuer. Es wird also noch ein bisschen dauern bis überall in den Städten öffentliche Cyber-Sex-Kabinen rumstehen, oder bis jeder zu Hause seine digitale Befriedigungsmaschine stehen hat. Und das ist vielleicht auch gut so. Denn: was wird aus der Liebe?? Cyber-Sex ist ein Begriff, der ziemlich schwammig gebraucht wird.
Streng genommen versteht man darunter Sex mit Hilfe des oben beschriebenen Cyber-Computers. Oft meint man aber einfach Computersex in all seinen Varianten. Dazu gehören Begegnungen mit anderen Sexhungrigen im Internet in Chats (to chat-plaudern

Siehe auch: Bildtelefon, CD-Rom, Exhibitionismus, Gender Bending, Lara Croft, Maus, Pics, Pixelsex, Spanner, Telefon