Flex-o-Pleaser

Dieses Lustmittel für die Frau hat gar nichts gemein mit der Flex des Heimwerkers, die harten Stahl bearbeitet. Flex-o-pleaser kann man frei mit "beweglicher Freudespender" übersetzen. Der flexible Vibrator sieht aus wie ein Haushaltsgerät, ein Handmixer oder ähnliches. Im Griff, der an einen Schneebesen erinnert, befinden sich die Batterien und die Steuerung. Von dort führt ein beweglicher, circa 15 Zentimeter langer Stab zum Vibratorkopf, der wieder dicker ist. Vorteil des besonderen Massagestabes ist, dass ihn die Frau oder der Lover leichter zum G-Punkt führen kann, um sich dort gezielt zu reizen. Auch das Gefühl des Eindringens und Verschließens der Scheide ist anders als beim herkömmlichen Vibrator mit 4 bis 5cm Dicke. Außerdem ist der bewegliche Kitzelstab auch gut beim Partnerschaftssex einsetzbar, durch sein schmales Design kann sie oder er ganz gut die Klitoris erreichen. Die ersten Flex-o-pleaser gab es in den USA und wurden eigentlich für die Analstimulation konzipiert, bevor sie nun langsam auch bei uns im Versand oder Fachgeschäft zu erhalten sind.

Siehe auch: G-Punkt-Stimulator, Kitzler-Stecher, Madonna, Magic Wand, Massagestäbe, Vibrator