Handschuhe

Für Handschuhfetischisten gibt es nichts Schöneres als mit einer behandschuhten Hand erregt und befriedigt zu werden. Hände werden mit Masturbation in Verbindung gebracht, und im Englischen heißt es gleich ganz eindeutig "hand job". Besonders erregend ist die Verbindung von Hand und einem erotisierenden Material wie Leder, Seide oder Glacé, heute auch Gummi oder Latex. Im Mittelalter wurden Handschuhe zwischen Liebenden ausgetauscht wie bei uns Verlobungsringe. Handschuhfetischisten treffen sich in Clubs in denen sie getragene Frauenhandschuhe austauschen. Besonders reizvoll sind auch Handschuhe, die bis über die Ellenbogen reichen und die zu aufreizenden Dessous getragen werden. Ganz anders die Latexhandschuhe, die in Sexshops für Doktorspiele und Klistiersex angeboten werden. Diese Untersuchungshandschuhe sind nicht wirklich sexy, nur praktisch und safe.

Siehe auch: Doktorspiele, Fetisch, Massage, Masturbationspad, Safer Sex