High Heels

Hochhackige Ekstase. Der Orthopäde schlägt die Hände über den Kopf zusammen, wenn sich eine Frau mit solch schwindelerregend hohen Schuhen in seine Praxis verirrt. Doch gesundheitliche Bedenken kümmern Schuhfetischisten meist wenig. Die extrem hohen Stöckelschuhe heben und senken die Pobacken, sodass eher dem Mann schwindlig wird als der provokanten Trägerin. High Heels sind das sündigste Schuhwerk, das je hergestellt wurde. Elf, dreizehn, ja fünfzehn Zentimeter hohe Absätze spielen in fast jedem erotischen Roman eine erregende Rolle. Auch die Sex-Film Industrie fördert diesen Kult und staffiert seine Models damit aus. Einige Magazine wie "High Heels" widmen sich nur diesem sexy Schuhwerk. Meist sind sie aus schwarz glänzendem Lack oder in nuttigem Rot gehalten. Fetischisten wichsen in die edlen Pumps, lecken sie, trinken Sekt daraus, lassen sich damit auf die Kehle drücken oder einen Tritt in den Hintern verpassen.
High Heels werden von der Trägerin oder dem Träger ähnlich erotisierend wie Bondage oder das Eingeschnürtsein in ein enges Korsett empfunden. Die spitzen Stöckel können auch als Dildo für Po und Muschi missbraucht werden.

Siehe auch: Beine, Fußfetischismus, Fuß-Sklave, Nylons, Pfennigabsatz, Stiefel, Stilettos