Hodenband

Eierbondage. Schmales Band, meist aus Leder, mit Druckknöpfen, das um den Hoden getragen wird. Die Größe ist mittels der Druckknöpfe verstellbar. Das Band quetscht die Eier etwas ab und hält sie hoch, was als ästhetische Aufwertung empfunden wird. Außerdem hat das Band eine ähnlich stimulierende Wirkung wie ein Cockring. Der Blutrückfluss wird eingeschränkt, die Funktion ist jedoch eher äußerlich, das Hodenband wirkt nur indirekt erektionsfördernd. Bändern aus schwarzem Leder mit Nietenbesatz haben Fetischcharakter.

Siehe auch: Arab Stahl, Dallas, Erektionsring, Hunnengurt, Stretcher