Holzpenis

Aufklärungspimmel. Penis aus Buchenholz gedrechselt, circa 16 cm lang und 3cm Durchmesser, an dem Myriaden von Schulkindern Hand anlegen dürfen. Schließlich gilt auch hier: Übung macht den Meister. Erstmals wurde der hölzerne Schwanz im Auftrag der Deutschen Latex Gütesiegelgemeinschaft (dlf) hergestellt. Zur Aufklärung in Schulen und Jugendeinrichtungen zur Demonstration der richtigen Anwendung von Kondomen. Die im Rahmen der Aids Arbeit ab 1987 häufig gefragten Holzpenisse wurden bis Mitte der 90er Jahre in Bildungseinrichtungen gerne verwendet, wenngleich Lehrkräfte die Stärke häufig als "zu groß" kritisierten und befürchteten, dass "Ängste bei Schülerinnen ausgelöst werden könnten". Die Dinger waren zwar der Naturform nachempfunden, jedoch nicht sehr realistisch angefertigt. Diese Trainingspimmel sind noch heute lieferbar und auch in Europa mit das Beste zu diesem Zweck. Penisattrappen aus Styropor oder Kunststoff, wie sie in England verwendet werden, eigneten sich nicht besser für diese praktische Erläuterung von Kondomen. Im Rahmen eines Entwicklungshilfeprojektes in Afrika verweigerte eine katholische Einrichtung jedoch die Lieferung der Holzpenisse zur Aidsprävention.

Siehe auch: