Klappe

Bei Schwulen kann es statt: "Liebling ich bin mal eben Zigaretten holen", auch schon mal heißen: "Liebling ich husch mal schnell zur Klappe". Das ist eine stadtbekannte Toilette, an der sich Homosexuelle zum Sex mit Unbekannten treffen, zum Beispiel an Bahnhöfen, im Karstadt oder auch in Parks oder Autobahnparkplätzen. Schneller, anonymer Sex ist in Klappen ein leichtes. Unvergesslich die Filmszene im TAXI ZUM KLO von F. Ripplo Ende der 70er Jahre. Ein schwuler Lehrer sucht anonymen Sex mitten in Berlin, in einem Herrenklo. Er korrigiert auf den Knien Hefte und beobachtet voyeuristisch durch Ritzen in den Wänden, wer wem einen bläst. Für diesen Film wurde an Originalschauplätzen gedreht! Auch so manch heterosexueller Mann hat schon seine Erfahrungen mit solchen Toiletten gemacht: kaum hat er sein Gehänge ausgepackt, schon steht einer am Urinoir und pinkelt mit Ausdauer und geilen Blicken. Für die, die es genauer wissen wollen, gibt es einen Führer, der die Orte in Deutschland benennt, wo Mann Mann treffen und anonym Sex haben kann. Das Klappenverzeichnis ist im Gay Sex Handel zu haben.

Siehe auch: Cruising Area, Darkroom