Knebel

Damit der brave Nachbar nicht in seiner Nachtruhe gestört wird, stopft die Herrin ihren Sklaven einen Knebel in den Mund, bevor sie anfängt ihm die Hölle heiß zu machen. Ein Schlüpfer oder ein Geschirrtuch kann den Zweck des Ruhigstellens zwar auch erfüllen, aber ein echter S/M-Fan achtet auf Stil. Wie sieht das denn aus! Ein Lappen im Mund! Gefoltert wird im Studio und die Geräte müssen zum Outfit in Lack und Leder passen. Die Sexindustrie bedient ihre Klientel deswegen auch mit Knebeln in verschiedenartigstem Design. Aus Leder, Gummi oder mit Vollgummibällen zum Aufblasen. Mundknebel gibt es in S/M orientierten Sexshops aus Kunststoff. Auch im Versandhandel zu beziehen. Aber ich halt schon meinen Mund....

Siehe auch: Bondage, Fesseln, Handschellen, Lustschrei, Pony-Play, Pony-Spiele, S/M-Spiele, Snapper