Monica Lewinsky

Moni ist das Lustmittel der Nation, beziehungsweise der ganzen Welt. Durch ihre Affäre mit Bill Clinton redet plötzlich jeder über Oralsex. Selbst Menschen, die dieses `schlimme´ Wort vorher nie in den Mund genommen haben, nehmen es in den Mund und vielleicht wird im Anschluss an das anturnende Gespräch noch viel mehr in den Mund genommen. Monica Lewinsky war Praktikantin im Weißen Haus und ihr Techtelmechtel mit dem mächtigsten Mann der Welt erregte die Weltöffentlichkeit. Die voyeuristischen Nachforschungen von Oberspanner Kenneth Starr machten Fellatio zum Thema Nummer I. Weltweit. Monika Lewinskys Name ist in aller Munde und viele Männer können sich nun auf den Sex im "Oraloffice" des weißen Hauses berufen, falls ihre Partnerin diese Praktiken ablehnt. Denn nach wie vor ist das "einen geblasen bekommen" nicht überall akzeptiert und ins gemeinsame Liebesspiel integriert. Lewinsky und Clinton haben die Welt endlich sexuell aufgeklärt!
Bei der Erotikmesse 98 in Berlin wurde auch gleich der Monica Lewinsky-Vibtrator präsentiert: Er ist braun und hat die Form einer Zigarre. Bleibt nur die Frage, welche Frau es gerne mit Moni tut, der Vibrator sollte nun doch lieber Bill heißen.

Siehe auch: Clinton-Shirt, Zigarre