Lustangst

Schreck mit Höhepunkt. Bei Prüfungsangst oder Panik vorm Chef passiert im Körper das gleiche wie bei sexueller Erregung: Der Puls jagt, der Kreislauf powert, man schwitzt und bekommt rote Flecken. Manche helfen ihrer erlahmten Lust nach, indem sie beim Sex Angst erzeugen: zur Steigerung des Kitzels. Da wird gefesselt, die Peitsche geschwungen, eine Maske über den Kopf gezogen oder verbal gedroht. Da rast der Puls. Manche holen sich den nötigen Orgasmuskick beim Sex auf dem Waldweg oder im Lift. Die Angst entdeckt zu werden, bringt sie schneller zum Höhepunkt. Die Japaner gehen noch weiter: in Büchern und Filmen, etwa "Im Reich der Sinne" von Kurosawa, stellen sie immer wieder Lust bis zur Todesgrenze dar. Strangulierungen mit Stimulation, Orgasmus in den Tod hinein, der letzte Sex vor dem Harakiri. Während die Franzosen wiederum den Orgasmus selbst `la petite mort`, den kleinen Tod nennen. Ein schöne Umschreibung, die angeblich von dem Dichter Baudelaire stammt. Heute meinen freche Franzosen: mit einem Deutschen ist es vielleicht der kleine Tod, mit einem Franzosen muss es der große Tod heißen. Ja ja, la Grande Nation!

Siehe auch: S/M-Spiele