Marapuama

Der Stoff aus dem die Geilheit ist. Das Wort Marapuama zergeht auf der Zunge wie Schokoladeneis. Es handelt sich dabei um einen Wurzelextrakt aus Indien, der schon im Kamasutra, dem heiligen Buch der sinnlichen Liebe, gepriesen wurde. Das Zeug schmeckt herb-bitter und ist so manchem Potenzmittel oder Erregungspülverchen beigemischt. Das etwas sandige Gefühl im Mund nach dem Genuss des Liebesmittels darf Mann oder Frau nicht stören. Denn bald geht es los, angeblich, der Mann wird spitz, bei Frauen tut sich weniger, außer, dass sie sehr gesprächig werden, irgendwie aufgeputscht eben und das kann ja auch schon was bringen.

Siehe auch: Aphrodisiaka, Austern, Drogen, Extasy Gum, Potenzmittel, Yohimbe