Neunschwänzige Katze

Wer mehr als einen Schwanz hat, ist gestraft, doch mit dieser Peitsche werden auch solche bestraft, die nur einen Schwanz oder gar keinen haben. Die neunschwänzige Katze tanzt gerne auf prallen Hintern oder hinterlässt rote Striemen auf Rücken und Busen. Wie die meisten Foltergeräte stammt auch diese Lederpeitsche aus dem Mittelalter, wo man damit Tier und Sklaven zur Fronarbeit trieb und nach Lust und Laune bestrafte. Neunschwänzig heißt die Peitsche, weil sie neun Riemen hat. Aber auch Schlaginstrumente mit mehr oder weniger Riemen, werden oft als neunschwänzige Katze bezeichnet. Und Katze heißt das scharfe Ding, weil es bei intensivem Gebrauch Verletzungen hinterlässt, die den blutigen Kratzspuren einer wilden Katze gleichen. Diese Peitsche ist was für die, die ein bisschen mehr brauchen, um ihren Kick zu bekommen.

Siehe auch: Flagellantismus, Geißel, Kochlöffel, Paddel, Peitsche, Teppichklopfer, Teufelsschwanz