Spanking

"Spanking" ist das englische Wort für "den Hintern versohlen". Klingt einfach cooler und professioneller. Schmerzen tut es so oder so. Ob englisch oder deutsch, kräftige Schläge auf den Allerwertesten oder auch auf Rücken, Brust oder Beine machen nur Anhängern von sado-masochistischem Sex Spaß. Dazu reicht selten die bloße Hand. Doch Spanker können auf ein ganzes Arsenal an Schlaginstrumenten zurückgreifen. Peitschen aus Leder, Klatschen oder Gerten, nicht zu vergessen der gute alte Rohrstock oder Teppichklopfer. Eines sollte auf jeden Fall bedacht werden, am besten eignet sich halt doch der Hintern zum Schlagen, der ist mehr oder weniger gut gepolstert. Nicht auf Bauch oder Brust schlagen, es könnten innere Organe verletzt werden!

Siehe auch: Bizarr Sex, Klatsche, Lustangst, Masochismus, Neunschwänzige Katze, Paddel, Panikhaken, Peitsche, Rohrstock, Rute, Sadismus, Safeword, Schulspiele, S/M-Spiele, Teufelsschwanz, Züchtigung