Vorspiel

Sex ist ein tolles Spiel und das Vor-Spiel ist das schönste "Sexspielzeug" überhaupt. Aber was ist ein Vorspiel? Und wann beginnt der Geschlechtsverkehr? Vor dem Hintergrund der Sexaffäre von Bill Clinton mit Monika Lewinsky gab es 1998 eine Umfrage unter amerikanischen StudentInnen. Demnach waren 2/3 der Befragten der Ansicht, Fellatio und Cunnilingus sei nicht richtig Sex miteinander haben. Erst das Einführen des Penis in die Scheide sei Sex. Interessant, was laut dieser Umfrage alles zum Vorspiel gehört: der Flirt mit den Augen und Worten, Händchenhalten und Tanzen, Küssen und Knutschen, Fummeln und Streicheln über und unter der Kleidung, nackt bei- und aufeinander liegen und natürlich die gegenseitige manuelle und orale Stimulation. Wer sich - ohne Penetration- gegenseitig total befriedigt, hatte demnach nur ein Vorspiel? Die Lebenserfahrung sagt uns jedoch, dass alles, was zum Vorspiel gehört ein Teil der Befriedigung der sexuellen Begegnung ausmacht. Ohne die vielen kleinen erotischen Momente gibt es kaum einen wirklichen Höhepunkt. Vom Quickie alleine wird selten jemand satt?! Das Vorspiel ist der entscheidende und zeitlich wesentlich längere Sex im Vergleich zum Geschlechtsverkehr. Was dazu gehört und wie lange das Vorspiel dauert ist bei vielen Paaren sehr verschieden. Frauen mögen es, ausführlicher und kunstvoll in Stimmung gebracht zu werden. Männer sind schneller bereit zum Verkehr. Doch ein Erguss ist nicht gleich Orgasmus. Männer kennen den Unterschied zwischen einer kurzen Befriedigung durch Onanie und einem tiefen orgastischen Gefühl beim partnerschaftlichen Sex.

Siehe auch: